window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-57164603-1', 'auto'); ga('require', 'GTM-WLBQSB7'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Beleuchtung: Beratung & Überblick | Licht-Erlebnisse.de

Beleuchtung: Beratung & Überblick

Die Tage werden spürbar kürzer und eines wird in unseren Haushalten wieder wichtiger: LICHT. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um Ihre alten Leuchtmittel gegen Effizientere zu tauschen oder – im Zuge einer Renovierung – gleich neue Lampen zu kaufen.

Damit du bestens für den Lampenkauf gerüstet bist, zeigen wir dir, worauf du achten sollten, um dein ganz persönliches Licht – Erlebnis zu erhalten.

Wichtige Informationen im Überblick

Damit du ein Gefühl für Licht & Beleuchtung bekommst, geben wir dir einige wichtige Informationen im Überblick.

Um einen Raum in seiner ganzen Schönheit darzustellen, werden drei Arten von Beleuchtung benötigt: 1. Die Grundbeleuchtung. Sie erhellt den Raum. 2. Funktionale Beleuchtung. Diese versorgt Arbeitsbereiche wie zum Beispiel Schreibtische und Arbeitsplatten in der Küche oder Leseecken im Wohnzimmer mit ausreichend Licht. Zusätzlich werden Akzente gesetzt – und Blenden verhindert. 3. Dekorative Beleuchtung. Diese Art von Beleuchtung schafft Atmosphäre & Stimmung.

Mit einem Mix aus diesen drei Lichtarten erhältst du die ideale Beleuchtung. Sehe den Unterschied und fühle dich wohl. Müde, überanstrengte Augen & Kopfschmerzen gehören nach der Umstellung der Vergangenheit an.

Schaffe außerdem sogenannte Lichtinseln. Diese gliedern den Raum in Funktionszonen. Dazu zählt beispielsweise ein gut beleuchteter Leseplatz, indirektes Licht in der Zimmerecke und Spots am Schrank oder am Regal. Eine gute Möglichkeit sind Dimmer – je nach Zweck & Situation kannst du die verschiedenen Lichtarten an deine individuellen Bedürfnisse anpassen.

Welches Licht für welchen Raum?

Viele wissen gar nicht, wie wichtig das richtige Licht in Ihrem Zuhause ist und unterschätzen die Folgen, die aus einer schlecht beleuchteten Wohnung hervorgehen. Leuchten sind ein wichtiges Möbelstück & sollten daher auf keinen Fall unterschätzt werden. Wie dein Bett werden Lampen täglich genutzt – die falschen Leuchten, schlecht platzierte oder gar fehlende Anschlüsse trüben schnell die Freude auf das neue oder renovierte Heim. Sprich am besten schon vor dem Umbau, Neubau oder Einzug mit allen künftigen Bewohnern – so erhältst du einen Eindruck von den Wünschen & Bedürfnissen und kannst diese schon vorab planen und umsetzen.

Doch welches Licht sollte für welchen Raum verwendet werden? Wir möchten Ihnen nun eine Übersicht geben & etwas Licht ins Dunkel bringen.

Wieviel Licht im Flur?

Der Flur ist der Dreh- und Angelpunkt deines Heims. Dort empfängst du deine Gäste & Besucher – der erste Eindruck deines Zuhause entsteht hier. Aber der Flur ist auch der Ort, an dem du dich zuletzt aufhältst, bevor du das Haus verlässt. Ein letzter Blick aus dem Fenster verrät dir, ob du eine Jacke oder gar einen Regenschirm benötigst. Hier wird zuletzt der Sitz der Frisur begutachtet, das passende Schuhwerk ausgesucht und nach dem wichtigsten Utensil deiner Wohnung gegriffen – dem Schlüssel.

Rücke deinen Flur ins rechte Licht! Eine helle Deckenleuchte sowie Lampen über dem Spiegel sind unbedingt notwendig. Dabei sollen die Leuchten nicht nur funktional sein, sondern zum Einrichtungsstil deines Hauses passen. So gelingt dir ein stimmiges Bild und es erweckt den Eindruck eines gemütlichen Heims.

Hast du viel Platz? Mit Wandleuchten schaffst du eine besonders angenehme und freundliche Atmosphäre.

Welche Lampen für die Küche und das Esszimmer?

 Pendelleuchten setzen Ihre Bar in Szene

Die Küche ist das Herzstück des Hauses. In ihr wird gekocht, gegessen & gelacht. Damit deine Küche dich in jedem dieser Momente bestens unterstützt, gibt es einiges zu beachten:

Damit beim Vorbereiten & Kochen der Speisen kein Schnitt danebengeht, sind Unterbauleuchten & Spots sehr wichtig. Bringe diese über dem Kochbereich, der Arbeitsfläche und der Spüle an. So wird das Werfen von Schatten verhindert und deine Sicherheit bedeutend erhöht!

Für das Esszimmer solltest du eine große Pendelleuchte einplanen. Diese setzt deine liebevoll zubereiteten Speisen in das richtige Licht.

Die Pendelleuchte sollte allerdings weder zu tief, noch zu hoch hängen. Der perfekte Abstand beträgt 60cm – gemessen von der Tischplatte zur Lampe. So kannst du deinem Gegenüber ohne Schwierigkeiten und etwaige Verrenkungen in die Augen blicken.

Wie Wohnzimmer Beleuchtung planen?

Das Wohnzimmer ist der Bereich deines Hauses, in dem du nach einem anstrengenden Arbeitstag entspannen, Zeit mit deinen Liebsten verbringen & den erlebten Abenteuern deiner Kinder lauschen kannst. Neben einem großen Sofa, auf dem alle Platz haben um gemütlich Filme zu schauen, dürfen Lampen als Lichtquelle auf keinen Fall fehlen.

Eine oder mehrere Deckenleuchten sorgen für die Grundhelligkeit. Mit Wandleuchten schaffst du eine einladende Atmosphäre und eine angenehme Hintergrundbeleuchtung. Setze außerdem Akzente – mit einer Tischlampe auf der Fensterbank (schützt ebenso vor fremden Blicken) und Spots. Spots und Strahler sind perfekt dafür geeignet, um dein Lieblingsbuch oder Souvenirs aus dem letzten Urlaub in Szene zu setzen. Mit Hilfe von LED-Leisten machst du Anbauwand zum persönlichen Schmuckstück!

Eine Stehlampe neben Ihrem Sessel verbindet Funktionalität mit Vergnügen. So haben Sie ausreichend Licht, um das Lesen eines Buches in vollen Zügen genießen zu können – ein Griff und Sie können das Licht ganz bequem ausschalten oder dimmen.

Spielen Sie mit den verschiedenen Lampen- und Lichtarten! Heben Sie Ihre Lieblingsplätze & einmalige Erinnerungsstücke (Bilder, Souvenirs, besondere Dekorationsgegenstände, …) hervor – dies unterstreicht die Einmaligkeit Ihres Wohnzimmers!

Schlafzimmer – welche Lampen?

Im Schlafzimmer sorgen am besten – neben einer Deckenleuchte – Wandleuchten für die richtige Stimmung. Dabei sollten Sie beachten, dass auf jeder Seite vom Bett eine Wandlampe montiert werden soll – welche bequem vom Bett aus zu erreichen sind. Eine Wandleuchte mit Leselicht unterstützt Sie bei Ihrem allabendlichen Leseritual. Vorbei sind die Zeiten, in denen Sie in einer unbequemen Position ausharren müssen, nur um lesen zu können. Punktuelles Licht hat den weiteren Vorteil, dass ihr Partner ungestört schlafen kann und nicht geblendet wird.

Welche Lampen für das Kinderzimmer?

Im Kinderzimmer ist nahezu alles erlaubt: verschiedene Muster & Formen, Materialmix und und und. Es kann nicht farbenfroh und bunt genug sein.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Deckenleuchte in Form eines Fußballs, einer Rakete oder eines Schmetterlings? Kinderleuchten gibt es heutzutage in vielen verschiedenen Designs. Die unterschiedlichen Formen und Farben regen die Fantasie Ihres Kindes an. Beim Betrachten der Leuchten denken sich die kleinen Entdecker immer wieder neue Geschichten aus und gehen auf große Abenteuerreise!

Ganz beliebt sind Leuchten, die ein sanftes, schummriges Licht abgeben – um Monster unter dem Bett zu verscheuchen. Das sogenannte Nachtlicht gibt es in verschiedenen Ausführungen. Eine farbenfrohe Tischleuchte auf der Kommode sorgt für einen spannenden & traumreichen Schlaf. Die einfachste Form des Nachlichts ist dieses als kleine Lampe, welches in die Steckdose gesteckt wird.

Beim Einrichten & Beleuchten Ihres Kinderzimmers ist vor allem eines gefragt: PHANTASIE.

Badezimmerlampen – was solltest du beachten?

Im Badezimmer sind mindestens zwei Arten von Leuchten vonnöten: Eine Deckenleuchte & eine Spiegellampe. So bist du bestens gerüstet für die tägliche Routine. Beachte bitte, dass das Licht von vorn kommt und keine Schatten wirft. So schaffst du optimale Bedingungen für die tägliche Rasur oder das Frisieren & Schminken.

Du möchtest dein Bad in eine Wellness-Oase verwandeln? Dazu benötigst du Spots und Einbaustrahler. Ein besonders schöner Effekt entsteht, wenn diese über der Badewanne oder der Dusche angebracht werden.

Aber Vorsicht: Alle Leuchten, die im Badezimmer verwendet werden, müssen spritzwassergeschützt sein!

Die richtige Beleuchtung für das Arbeitszimmer

 Eine Schreibtischleuchte unterstützt dich bei der Arbeit

Im Arbeitszimmer ist vor allem funktionales Licht wichtig. Eine Schreibtischlampe ist ein unbedingtes Muss am Arbeitsplatz. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen – sie passen sich wunderbar Ihrem vorherrschenden Einrichtungsstil an. Bänkerleuchten und moderne LED-Lampen sind hier nur ein Beispiel. Ein ansprechendes Design fördert deine Kreativität & stärkt das Wohlbefinden.

Neben der richtigen Seite (bei Rechtshändern links und bei Linkshändern rechts) um Schattenbildung zu vermeiden, ist die Lichtfarbe von Bedeutung. Im Arbeitszimmer solltest du mit kaltweißem Licht arbeiten. Der bläuliche Unterton macht wach, ermüdet nicht & hilft dir dabei, dich zu konzentrieren.

Der Hauseingang: Welches Licht wird gebraucht?

Wohnst du in einem Haus, dann ist der Hauseingang wohl der wichtigste Ort. Du, deine Familie & Freunde, Besucher, Fremde, der Postbote & andere – sie alle müssen deine Haustür passieren, um ins Haus zu gelangen. Der Hauseingang ist somit ein Ort der Begegnung.

Ein freundliches Licht, das „Willkommen“ signalisiert und keine Schatten wirft & Gesichter gut erkennen lässt, sollte vorhanden sein. Dies erreichen Sie durch das Nutzen von zwei Wandleuchten oder einer hellen Deckenleuchte.

Welches Licht im Außenbereich?

Im Außenbereich sind Lampen mit Bewegungsmelder empfehlenswert. Diese schalten sich von allein ein, wenn du Licht benötigst und automatisch wieder aus, wenn keins mehr gebraucht wird. Dies macht Leuchten mit Bewegungsmelder zu den effizientesten und beliebtesten Leuchten im Außenbereich.

Die Funktionalität ist unübertroffen – die verschiedensten Designs fügen sich wunderbar in Ihren Einrichtungsstil ein und werten Ihren Garten optisch auf. Der Weg von der Garage zum Haus wird dir mit einer Leuchte mit Sensor um einiges erleichtert – besonders mit schweren Einkaufstüten in der Hand ist kein Balanceakt mehr nötig, um das Licht ein- oder auszuschalten. So kannst du ganz entspannt sein und sich vollends auf die Pakete in Ihren Händen konzentrieren.

Die meisten Lampen mit Bewegungsmelder verfügen ebenso über eine Dauerlicht - Funktion. Sollten du einmal für längere Zeit Licht benötigen: Kein Problem.

Wer gern die Vorteile der Sensorleuchten nutzen möchte, aber keine neuen Leuchten kaufen will: Auch dies ist kein Problem. Viele Lampen lassen sich mit einem externen Bewegungsmelder aufrüsten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

PayPal
Amazon Pay
Apple Pay
Vorkasse
DHL
Selbstabholung